Donnerstag, 22. Februar 2018

Ein neues Projekt entfaltet sich!

© Josef Hackhofer
Nachdem das Projekt DolomitArt in den letzen Jahr erfolgreich durchgeführt würde, startet der Bildungsausschuss gemeinsam mit der Bibliothek Hans Glauber und dem Naturparkhaus Drei Zinnen heuer ein neues Projekt unter dem Schlagwort Vergissmeinnicht.
Aufgegriffen werden dabei die bereits bestehende Initiative "Augenweide - Bienenweide" sowie eine geplante Ausstellung über Schmetterlinge im Naturparkhaus.
Ziel ist es, bessere Voraussetzungen für die Welt der Insekten zu schaffen bzw. die Bevölkerung für deren Bedürfnisse zu sensibilisieren. Die Bibliothek nimmt sich ebenfalls der Thematik an und übersträgt sie zusätzlich auf einem Bereich, der viele Worte aus Flora und Fauna entlehnt hat, die Welt des Gehirns und des Intellekts mit Ausdrücken wie " schwirrende" Gedanken, sich "befruchtende" Gedanken, "blühende" Fantasie usw. In allen Berreichen geht es um ein sensibles biologisches Gleichgewicht, das es zu schützen und aufrechtzuerhalten gilt. Diese Zusammenhänge möchten die Veranstalter im Bewusstsein der Menschen verankern und sie anregen selbst aktiv zu werden. Der Projekttitel lautet daher: "Blühende Welten | Insekt  und Intellekt auf der Suche nach Ihrem natürlichen Habitat".
Als Symbol für das Projekt steht das Vergissmeinnicht, weil es alle Bereiche miteinander verbindet. Das Projekt nimmt sich vor, Welten zum Blühen zu bringen: jene der Wiesen und kleinen Grünflächen im Dorf, jene der Gedanken und des Gedächtnisses und nicht zuletzt jene der Dorfgemeinschaft, die sich gemeinsam für ein Anliegen stark macht und dadurch an sich gedeiht. Durch unterschiedliche Initiativen, die informativen, animierenden und kreativen Charakter haben, sollen Bürger und Gast für die eigene Gesundheit und die der Umwelt sensibilisiert werden. Da sie in einzelne Maßnahmen direkt eingebunden werden, kann eine nachhaltige Bewusstseinbildung erzielt werden.